emotionheader

Rechtsanwalt Sozialrecht Naumburg

Sozialrecht - Sozial und gerecht – so sollte es sein

Das Sozialrecht ist eigentlich kein zusammenhängendes und allein stehendes Rechtsgebiet. Vielmehr treffen viele unterschiedliche Bereiche zusammen, die mit sozialem Recht zu tun haben. Sehr häufig geht es in diesem Bereich um Forderungen an oder von Versicherungen, Arbeitgebern und Behörden (ARGE, Jobcenter, Eigenbetrieb für Arbeit). Darüber hinaus reichen die vielfältigen Vernetzungen über Familienrecht mit Unterhaltsrecht und das Erbrecht bis zum Steuerrecht oder Arbeitsrecht. Geht es beispielsweise um Kündigungsschutzklagen oder die Verhandlung von Abfindungen (Anrechnung auf ALG II), sind Auswirkungen auf das Arbeitslosengeld I und II und im Rentenrecht zu beachten.

Die vielfältigen Abhängigkeiten zu kennen, ist das Angebot unserer Kanzlei. Hier einige Beispiele für Leistungen der Kanzlei:

- Wir beraten Sie, ob ein Anspruch wegen ALG I besteht,

  • ob Sie Anspruch auf ALG II haben
  • ob Sie als Student einen Anspruch auf Zuschuss zu ungedeckten Kosten zu Unterkunft und Heizung haben (gem. § 22 Abs. 7 SGB II)
  • ob eine Rückforderung von Hartz4 gerechtfertigt bzw. korrekt berechnet wurde
  • ob Ihre Kosten für Unterkunft und Heizung richtig berechnet wurden
  • ob Ihr ALG II - Bescheid grundsätzlich korrekt erstellt wurde.

- Wir prüfen ob Pfändungen oder Rückerstattungen bzw. Verrechnungen (z.B. mit der laufenden Leistung von Hartz IV; Kindergeld, Elterngeld) zulässig sind.

Typische Bereiche mit Regelungsbedarf

  • Rentenversicherung (Altersrente und Erwerbsminderungsrente)
  • Pflegeversicherung (Eingruppierung in Pflegestufen)
  • Arbeitsunfall und Berufskrankheit
  • Rehabilitation
  • Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung (BAföG)
  • Arbeitslosengeld (I und II)
  • Sozialhilfe
  • Hartz IV
  • Unfallversicherung
  • Schwerbehindertenrecht
  • Elterngeld
  • Kindergeld

Bitte beachten Sie, dass Beratungsgebühren in der Regel nicht von den Rechtsschutzversicherungen übernommen werden. Bedürftige können sich einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe ausstellen lassen. Dieser kann  beim zuständigen Amtsgerichts beantragt werden (für Naumburg: Amtsgericht Naumburg, Markt 7, 06618 Naumburg).Sie müssen beim Rechtsanwalt nur die Beratungshilfegebühr in Höhe von 10,-- Euro selbst bezahlen. Wenn Sie Widerspruch gegen einen Bescheid einlegen oder sich über dessen Rechtmäßigkeit beraten lassen wollen, achten Sie bitte auf die Widerspruchsfrist von einem Monat und legen Sie selbst fristwahrend Widerspruch ein, falls sich das Beratungshilfeverfahren verzögert und der Ablauf der Widerspruchsfrist droht.  Ebenso verhält es sich nach eingelegtem Widerspruch mit dem Widerspruchsbescheid. Hier beträgt die Rechtsmittelfrist - Klagefrist ebenfalls 1 Monat. Sollten Sie einen Widerspruchsbescheid erhalten haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Wir werden Sie kurzfristig über den weiteren Verfahrensgang informieren.